Pyometra - Eitrige Gebärmutterentzündung

Eine wichtiger Grund, der für die Kastration der Hündin spricht ist die Gefahr einer Gebärmutterentzündung.

Durch den meist dichten Verschluß des Gebärmuttermundes nach außen sammelt sich das Eiter in den Gebärmutterhörnern bis zum Platzen.

In einigen Fällen tritt auch Eiter durch den Gebärmuttermund und die Scheide ins Freie und gibt dem Besitzer einen stinkenden Hinweis auf das Krankheitsgeschehen.

Operationssitus nach Eröffnung der Bauchhöhle

und Vorverlagern der Gebärmutter

das entfernte Organ

 

 

Symptomatik für den Besitzer (nicht zwingend, oft auch schleichend)

   - Müdigkeit, Fieber

   - schlechter Appetit

   - Durst

   - ev.Hängebauch